Historie

Der Carnevalverein Kleppergarde
Der Carnevalverein Kleppergarde Mainz-Gonsenheim 1877 e.V möchte sich allen Lesern dieser Zeilen mit einer Kurzfassung seiner Geschichte vorstellen :
Als sich im Jahre 1877 eine Gruppe gleichgesinnter Männer, in der Gastwirtschaft "Zur Port" in Gonsenheim trafen, wurde auf Anregung des damaligen Wirtes Adolf Oehl, genannt der Jobswirt, die Gonsenheimer Kleppergarde unter dem Namen Sparverein Kleppergarde gegründet.

Um einen Irrtum vorzubeugen, der Name Kleppergarde hat nicht, wie bei der Mainzer Kleppergarde, etwas mit den Holzkleppern zu tun, sondern mit Pferden. Unsere Gründer waren Landwirte und Fuhrleute, die ständig mit diesen Tieren zu tun hatten. Da aber zu einem Pferd auch Gaul gesagt wurde und war dieser schon alt, so wurde er auch als Klepper bezeichnet ( alte Klepper, Aktienklepper).
Leider unterbrach der erste Weltkrieg alle Veranstaltungen und das Beisammensein im Verein. Aber schon nach Kriegsende knüpfte man da wieder an wo man gezwungener Maßen aufgehört hatte.

Die Aufnahme enstand auf der Breiten Straße in Gonsenheim


So ging die Zeit ins Land und die Vereinsarbeit blühte und gedieh, bis sie im Jahre 1939 ihr jähes Ende fand.
Kurz nach dem zweiten Weltkrieg trafen sich wiederum Idealisten im Vereinslokal, um das Vereinsleben wieder zu beginnen und neu aufleben zu lassen. Leider gingen unsere Unterlagen durch die beiden Kriege fast vollständig verloren. Im Jahre 1952 fand im Saale des Gasthofes "Zum Löwen" unser 75-jähriges Vereinsjubiläum statt. Dabei wurde auch eine Namensänderung durchgeführt. Aus dem "Sparverein Kleppergarde" wurde nun der "Carnevalverein Kleppergarde Gonsenheim 1877 e.V.".

Seit 1958 beteiligt sich der Carnevalverein Kleppergarde in ununterbrochener Folge am Mainzer Rosenmontagszug. Die Kampagne 1977 stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums der "Gonsenheimer Kleppergarde".
Zum 111-jährigen Geburtstag der Garde fand in der Jahnturnhalle Gonsenheim am 17. Januar 1988 ein Offiziersempfang mit der Gratulation zum 111 ten Geburtstag statt.

Die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der Garde, das im Jahre 2002 anstand, wurde wegen der Kürze der Kampagne 2002 schon im November 2001 durchgeführt und fand in der Jahnturnhalle zu Gonsenheim statt.
Im Jahr 2009 beging der Verein seinen närrischen Geburtstag von 12 X11 Jahre.


Soweit eine Kurzfassung unserer Chronik von 1877 bis heute.


Da uns durch Kriegseinwirkung von der Zeit der Gründung im Jahre 1877 bis zum Jahre 1952 nur spärliche Unterlagen zur Verfügung stehen beginnen wir diese Auflistungen erst mit dem Jahre 1952.

Klaus Haffmann, unser Generalfeldmarschall, Ehrenpräsident und Edler von Mainz, verstarb am 1.10.2008 im Alter von 70 Jahren

Unsere Präsidenten seit 1952

1952 - 1959    Peter Hach

1959 - 1964    Walter Pauly

1964 - 1967    Harry Prause

1967 - 1972    Siegfried Meicher

1972 - 1984    Friedrich Paul Schmelzer

1984 - 1988    Christian Feick

1988 - 2003    Klaus Haffmann

2003 - 2006    Reinhold Richarz

2006 - 2013    Wolfgang Oepen

2013 -             Bernd Lauer

Träger des Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval e.V.: Gold mit Brillanten für unseren Ehrenpräsidenten und Generalfeldmarschall Klaus Haffmann für seine außerordentlichen Verdienste für den Verein. Überreicht wurde dieser Orden von Dr. h.c. Peter Krawietz in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Bund Deutscher Karneval e.V. und Präsident der IG Mittelrhein.

Unsere Sitzungspräsidenten seit 1952

1952 - 1956    Peter Hach

1957 - 1959    Seppel Heinrich

1959 - 1964    Walter Pauly

1965 - 1967    Friedel Klein

1968 - 1977    Helmut Ebling

1978 - 1919    Klaus Dietrich

1979 - 1980    Norbert Rauch

1981 - 1982    Otto Gutzeit

1983 - 1987    Siegfried Melcher

1987 - 1988    Karl Otto Püschel

1988 - 1996    Siegfried Melcher

1997 - 2002    Charly Meisenzahl

2003 - 2009    Reinhold Richarz

2010               Alfons Kirch

2011 - 2013   Martina Kirch

2014               Bruno Kittel

2015              Reinhold Richarz

2016 -            Charly Meisenzahl

 

 

 

 

 

 

Die Gonsenheimer Kleppergarde in den 50er Jahren.....